Eberesche

Die Baumpflege der Eberesche / Vogelbeere

Die Eberesche wird auch Vogelbeere oder Vogelbeerbaum, Drosselbeere, Quitsche oder Krametsbeere genannt. Der sommergrüne Vogelbeerbaum kann bis zu 120 Jahre alt und 25 Meter hoch werden. In den ersten 20 Jahren wächst die  relativ schnell, danach stockt das Wachstum. Für Insekten, Vögel und Säugetiere ist die Eberesche eine wertvolle Futterpflanze und mit ihren leuchtend roten Vogelbeeren ist sie ein Hingucker und beliebtes Ziergehölz in Gärten und Parklandschaften.

Baumschnitt der Eberesche

Bei der Baumpflege ist der beste Zeitpunkt für den Rückschnitt kurz nach der Blütezeit zwischen Mai und Juni. Äste und Zweige sollten beim Baumschnitt der Eberesche unmittelbar am Stamm entfernt werden. Die Vogelbeere ist mikrobakteriell sehr empfindlich. Bei der Baumpflege sollte das Schneidewerkzeug wie Messer und Schere sehr gut gereinigt sein und nach Möglichkeit mit einem Desinfektionsmittel vorbehandelt sein. Durch das keimfreie Arbeiten lassen sich Infektionen der Eberesche mit mikrobakteriellen Keimen oder Pilzen vermeiden. Weist die Eberesche bereits einen Keimbefall auf, müssen alle Werkzeuge nach dem Schnitt penibel gereinigt werden, um eine Keimverschleppung auf andere Bäume zu verhindern.

Wurzel der Eberesche

Ebereschen haben die Fähigkeit, sich über Stockausschläge und Wurzelbrut vegetativ zu vermehren und werden schnell zum Ärgernis im Garten. Seitentriebe sollten sofort entfernt werden, bevor eine unkontrollierte Ausbreitung von Baum und Wurzeln entsteht. Auf Grund des weiten und empfindlichen Wurzelsystems können Ebereschen nur dann umgepflanzt werden, wenn sie noch jung sind.

Eberesche-Wurzeln können Rohre beschädigen

Ebereschen wurzeln eher flach und haben ein weitreichendes Senkerwurzelsystem. Die Wurzeln sind in den ersten Jahren sehr schnellwüchsig. Zwischen den Hauptwurzeln bildet sich ein dichtes Geflecht aus kleinen Wurzeln, das anfangs stark ausbreitet. Sie können unterirdische Leitungen und Rohre beschädigen. Deshalb sollten Ebereschen im Garten nur mit Wurzelsperre gepflanzt werden. Staunässe vertragen die Wurzeln der Eberesche nicht.

Wurzelsperre für die Eberesche

Die Wurzelsperre für die Eberesche sollte mindestens 80 Zentimeter tief eingegraben werden. Der Abstand zum Stamm sollte einen Meter, besser aber 1,50 Meter betragen. Bei einer Wurzelsperre kann es notwendig sein, den Baum zu gießen und ihn gelegentlich zu düngen, weil der Baum nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Eine gute Maßnahme ist es, eine Mulchdecke auf der Baumscheibe der Eberesche auszubreiten, damit die Erde feucht gehalten und gleichzeitig gedüngt wird.

Baumpflegedienst für die Eberesche

Professionell und zuverlässig übernimmt das Baumhörnchen-Team in Hannover und Umland alle Baumarbeiten die an der Eberesche durchgeführt werden können. Das umfasst die Baumkontrolle, die Baumpflege, den Baumschnitt, Arbeit am Baumstamm und die Baum-Fällung der Eberesche im Bereich der Stadt und Region Hannover sowie Umland. Wir übernehmen auch die Kronenpflege wie Kronenauslichtung, Baumschnitt zur Kroneneinkürzung und Kronensicherung. Auch Arbeiten an der Wurzel der Eberesche führen wir durch. Mit Wurzelraumsanierung und Bodensanierung sorgen wir für den Erhalt der Eberesche oder sorgen für die Entfernung der Wurzel von der Eberesche.

Der Baumhörnchen-Pflegeplan für Ebereschenbäume

Mit unserem Baumpflegeplan für Ebereschen verfolgen wir das Ziel Ihre Ebereschen nachhaltig so zu entwickeln, dass sie später optimal wachsen, möglichst geringe Kosten verursachen und sehr alt werden. Dabei haben wir immer das spätere Ziel im Blick einen standfesten Ebereschenbaum mit einer zukunftsfähigen Kronenarchitektur zu erreichen. Für diese Ziele arbeiten wir als professionelle Baumpfleger des Baumhörnchen-Teams in und um Hannover.

Mit regelmäßiger Baumpflege durch das Baumhörnchen-Baumpflege-Team in Stadt und Region Hannover sowie Umland bleibt Ihre Eberesche gesund und die Unterhaltungskosten dafür gering. So können Sie sich lange an Ihrer Eberesche erfreuen.

Sturmschaden an der Eberesche

Auch bei einem Sturmschaden durch einen Eberesche-Baum können Sie unseren Baum-Notdienst für Stadt und Region Hannover sowie Umland jederzeit erreichen. Wir beseitigen dann den Sturmschaden der durch den Eberesche-Baum entstanden ist, schnell und zuverlässig. Sturmschaden-Notdienst: Tel. 0171 9590583.

 


Like it on Facebook, +1 on Google, Tweet it or share this article on other bookmarking websites.

Wir in Ihrer Nähe

Stadt und Region Hannover: Stadt Hannover, Lehrte, Burgdorf, Sehnde, Hemmingen, Uetze, Burgwedel, Laatzen, Langenhagen, Isernhagen, Ronnenberg, Pattensen, Wennigsen, Springe, Garbsen, Gehrden, Wedemark, Barsinghausen, Neustadt, Seelze, Wunstorf.

Landkreise Niedersachsen: Braunschweig, Celle, Gifhorn, Hameln-Pyrmont, Heidekreis, Hildesheim, Nienburg-Weser, Peine, Schaumburg, Soltau-Fallingbostel, Winsen.

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen